Nachricht vom 15.02.2017

Der EU-Kommissar für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung, Neven Mimica, war gestern (Mittwoch,15.02.2017) zu politischen Gesprächen in Berlin. Er hat dort am Vormittag Mitglieder des deutschen Bundestags zu einem Austausch über die europäische Entwicklungspolitik und künftige Zusammenarbeit mit den Ländern Afrikas der Karibik und des Pazifiks (AKP-Staaten) getroffen. Mimica betonte die Bedeutung von Investitionen für diese Regionen. „Wir müssen auf starken Synergien zwischen den deutschen Initiative im Rahmen der G20, Minister Müllers ‚Marshall Plan mit Afrika‘ und unseren europäischen Initiativen, insbesondere der europäische Investitionsoffensive für Drittländer aufbauen“, sagte Mimica vor dem Bundestagsausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. 

 

Quelle:  <http://ec.europa.eu/newsroom/dae/redirection.cfm?item_id=54163&newsletter=188&lang=de>