TELEFONIEREN UND SURFEN OHNE AUFSCHLÄGE AB JUNI

Letzter Baustein in die EU-Roaming-Gesetzgebung eingefügt

Der für Mitte Juni vereinbarten weitgehenden Abschaffung der Roaming-Gebühren im EU-Binnenmarkt steht nichts mehr im Weg.

Das Europäische Parlament hat die im Februar mit Vertretern der Mitgliedstaaten ausgehandelten Obergrenzen für die Großhandelstarife mit großer Mehrheit befürwortet.

Damit wird der letzte noch fehlende Baustein in die EU-Roaming-Gesetzgebung eingefügt. Denn damit das Aus für die Roaming-Tarife für die Netzbetreiber kein Verlustgeschäft wird, müssen die Gebühren sinken, die sich die Mobilfunkanbieter gegenseitig in Rechnung stellen können, wenn ihr Kunde ein Netz im EU-Ausland nutzt.

 

Quelle: EU- Nachrichten  https://ec.europa.eu/germany/sites/germany/files/eu_nachrichten_06_2017web.pdf 

 

Mehr Information:  http://ec.europa.eu/germany/news/weg-frei-f%C3%BCr-das-ende-der-roaming-geb%C3%BChren-ansip-begr%C3%BC%C3%9Ft-parlamentsvotum_de