Am 31. Oktober 2016 veranstaltete das Europe Direct Informationszentrum Braunschweig gemeinsam mit dem Kreisverband Göttingen e.V. der Europa-Union Deutschland in der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen einen Vortrag zum Thema „65 Jahre Europa - Das Vermächtnis der Gründungsväter.“

 

Der Mainzer Diplom-Politologe und Vortragsexperte Ingo Espenschied stellte den 260 Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen seine Produktion im „DokuLive“-Format vor (nähere Informationen hierzu unter: www.dokulive.eu).

   

                                                                              Bildrechte: Ingo Espenschied

 

Auch der Vorsitzende des Kreisverbandes Göttingen e.V. der Europa-Union Deutschland -  Herr Harm Adam - war vor Ort anwesend.

 

Die Veranstaltung begann um 11:35 Uhr und endete um 13:10 Uhr.

 

Bürokraten, Butterberge oder Gesetze über krumme Gurken. Das ist das Bild, das viele mit der Europäischen Union verbinden. Doch wie ist Europa wirklich? Warum wurde es vor 65 Jahren von seinen Gründungsvätern Schumann, Monnet und Adenauer geschaffen? Wie hat es sich entwickelt? Wie funktioniert es heute? Und was gilt es in Zeiten von Europhobie und Brexit zu tun?

 

Im Laufe seiner multimedialen Präsentation stellte Herr Espenschied den Teilnehmenden mit Bildern und Original -Tonaufnahmen die „Gründungsväter Europas“ und die Entstehung der Europäischen Union vor.

Er stellte voran, dass der Erste Weltkrieg zwar Europa in den Abgrund gerissen hatte, aber auch die Chance geboten habe, das Europa von heute zu bilden. Man müsse sich bewusst  sein, dass wir in Europa von außen um die EU beneidet würden.

Seit Ende des Ersten Weltkriegs haben hochrangige Politiker und Aktivisten immer wieder versucht, den alten Kontinent zu einigen und seine nationalen Egoismen zu überwinden.

Die Geschichte der Europäischen Union begann bereits 1950 mit der Presskonferenz Robert Schumans. Damals schlug Schuman als französischer Außenminister dem Kanzler der Bundesrepublik - Konrad Adenauer - einen gemeinsamen Markt für die beiden wichtigsten Industriezweige Kohle und Stahl vor. Dieser gemeinsame Markt sollte die Nachkriegswirtschaft ankurbeln und den Wandel in die angespannte deutsch-französische Beziehung bringen.

Aber erst jetzt durch die Schaffung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl wird der Grundstein unserer heutigen europäischen Union gelegt. Trotz mancher Krisen und Rückschläge schreitet die europäische  Integration voran, erlebt neue Mitglied -schaften, eine kontinuierliche Vertiefung der Zusammenarbeit und vor allem eine Stärkung des Europäischen Parlaments.

 

Den Teilnehmenden blieb Gelegenheit, sich im Anschluss an den Doku-Live-Vortrag mit ihren Fragen und Anregungen an den Referenten zu wenden, woraus sich eine lebhafte Diskussion entwickelte.

 

Das Europe Direct Informationszentrum hat zur Veranstaltung zahlreiche Europa-Informationsmaterialien und Give Aways zur Verfügung gestellt.

 

Nach dem Ende der Veranstaltung erreichten sowohl den Referenten als auch das veranstaltende Europe Direct Informationzentrum Braunschweig viele positive Rückmeldungen der Beteiligten.