Am 02.05.2017 (Beginn 19:00 Uhr) veranstaltete das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig / Europe Direct Informationszentrum Braunschweig gemeinsam mit dem Kreisverband Göttingen e. V. der Europa-Union Deutschland in der historischen Halle des Alten Rathauses in Göttingen einen Vortrag zum Thema DER ELYSÈE-VERTRAG.

 

Bei der ÖFFENTLICHEN Veranstaltung war auch der Vorsitzende des Kreisverbandes Göttingen e. V. der Europa-Union Deutschland - Herr Harm Adam - vor Ort anwesend. 

 

Auch war das Felix-Klein-Gymnasium Göttingen (FKG) mit Kursen in Begleitung von zwei Lehrkräften vor Ort. Die Lehrkräfte brachten zum Ausdruck, dass der Elysée Vertrag nächstes Jahr Prüfungsthema im Fach Geschichte ist.

 

Der Bürgermeister, Herr Ulrich Holefleisch sprach das Grußwort.

 

Der Mainzer Diplom-Politologe und Vortragsexperte Ingo Espenschied stellte hier den gut 160 Teilnehmenden seine Produktion zum Thema DER ELYSÉE VERTRAG  im „DokuLive“-Format vor (nähere Informationen hierzu unter: www.dokulive.eu).

   

                                                                              Bildrechte: Ingo Espenschied

 

 

Zum Thema:

In einem wahren Jahrhundertvertrag verpflichten sich am 22. Januar 1963 der französische Präsident Charles de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer zu einer engen Zusammenarbeit ihrer Länder.

Symbol der deutsch-französischen Aussöhnung bleibt der sogenannte Elysée-Vertrag, bis heute einzigartig in den Internationalen Beziehungen...

 

Das Europe Direct Informationszentrum Braunschweig stellte zur Veranstaltung zahlreiche Europa-Informationsmaterialien und Give Aways zur Verfügung.

 

Die Resonanz auf die Veranstaltung sowie auf die Inhalte des „DokuLive-Formats" von Herrn Espenschied waren hervorragend.