Am 06.11.2017 (ab 09:35 Uhr) veranstaltete das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig / Europe Direct Informationszentrum Braunschweig in der BBS Ludwig-Erhard-Schule, SZ-Lebenstedt zwei Vorträge zum Thema 60 JAHRE RÖMISCHE VERTRÄGE - 60 JAHRE EUROPA! EINE BILANZ.

 

Es handelte sich hierbei um eine GESCHLOSSENE Veranstaltung.

 

Der Mainzer Diplom-Politologe und Produzent Ingo Espenschied stellte hier den ca. 350 Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften seine NEUE Produktion zum Thema 60 JAHRE RÖMISCHE VERTRÄGE - 60 JAHRE EUROPA! EINE BILANZ im „DokuLive“-Format vor (nähere Informationen hierzu unter: www.dokulive.eu).

 

In einer spannenden, live kommentierten multimedialen Zeitreise auf Großbildleinwand zeigte er die Entstehungsgeschichte Europas und seine wechselhafte Entwicklung der letzten sechs Jahrzehnte.

 

 

                                                                               Bildrechte: Ingo Espenschied

 

Bürokraten, Butterberge oder Gesetze über krumme Gurken. Das ist das Bild, das Viele mit der Europäischen Union verbinden.

Doch wie ist Europa wirklich?

Warum wurde es vor 65 Jahren von seinen Gründungsvätern Schuman, Monnet und Adenauer geschaffen?

Wie hat es sich entwickelt?

Wie funktioniert es heute?

Und was gilt es in Zeiten von Europhobie und Brexit zu tun?

 

Zum Thema:

Europa Anfang der 1950er-Jahre: In einem wahren Politkrimi gelingt dem französischen Außenminister Robert Schuman, dem Wirtschaftsexperten Jean Monnet und dem deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer der ultimative Durchbruch im europäischen Einigungsprozess.

Seit Ende des Ersten Weltkriegs haben hochrangige Politiker und Aktivisten immer wieder versucht, den alten Kontinent zu einigen uns seine nationalen Egoismen zu überwinden.

Aber erst jetzt, durch die Schaffung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, wird der Grundstein unserer heutigen Europäischen Union gelegt. Trotz mancher Krisen und Rückschläge schreitet die europäische Integration voran, erlebt neue Mitgliedschaften, eine kontinuierliche Vertiefung der Zusammenarbeit und vor allem eine beachtliche Stärkung des Europäischen Parlaments.

 

 

Die Lehrkräfte waren sehr beeindruckt von der Kompetenz und dem umfangreichen Repertoire des Redners (Diplom-Politologe und Produzent Ingo Espenschied).

Wortlaut der Stellvertretenden Schulleiterin Frau Christine Burgdorf, StD´n: die Veranstaltung war ein echtes Highlight bei der zunehmend trüben Stimmung des Novembers. 

Auch die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren sehr beeindruckt und fanden die Veranstaltung sehr interessant.

 

 

Das Europe Direct Informationszentrum Braunschweig war mit einem Informationsstand vor Ort. Die zahlreichen Europa-Informationsmaterialien und Give Aways fanden regen Anklang.